Startseite

Regionalbauernverband Wetterau-Frankfurt a.M. e.V.

Moderne Technik trifft Tradition – in diesem Spannungsfeld leben und arbeiten wir Landwirte, um Ihre Lebensmittel zu produzieren. 

Traditionsreich, denn schon die Römer wussten unsere wertvollen Böden zu schätzen und zu bewirtschaften. Aufbauend auf diese weit zurückreichenden Kenntnisse und Erfahrungen sind wir heute in der Lage, Lebensmittel in ausgezeichneter Qualität und mit modernsten Technologien zuverlässig zu produzieren.

Die Landschaft, in der wir wirtschaften, prägt unsere Region. Felder mit unterschiedlichsten Kulturpflanzen liegen nebeneinander, teilweise getrennt durch Feldwege, Gehölzstreifen oder Streuobstwiesen. Dieses typische Landschaftsbild wollen wir erhalten. Daher arbeiten wir im Einklang mit der Umwelt, für eine nachhaltige Leistungsfähigkeit unserer natürlichen Ressourcen und für die Menschen in unserer Region.

Wir wollen, dass auch nachfolgende Generationen die „Kornkammer“ Hessens bewirtschaften können und die Region ihr Gesicht behält.


16.-26.02.2021 8-20 Uhr

Mahnwache Wiesbaden

„Insekten- und Gewässerschutz MIT der Landwirtschaft“

Unter dem Motto „Insekten- und Gewässerschutz MIT der Landwirtschaft“ wollen Bäuerinnen und Bauern in der Landeshauptstadt Wiesbaden ihrem Unmut Luft machen und ihre Forderungen politischen Entscheidungsträgern und Behördenvertretern kundtun. Der Hessische Bauernverband, Land schafft Verbindung Hessen und die Hessische Landjugend sind die Organisatoren. Seit längerem fühlen sich die hessischen Bauernfamilien von der Politik im Stich gelassen. Jüngstes Beispiel ist das kürzlich vom Bundeskabinett beschlossene „Insektenschutzpaket“, das mit zahlreichen Auflagen und Verboten die Existenzgrundlage vieler Betriebe gefährdet. In Hessen kommt die seit Jahresbeginn geltende neue Landesdüngeverordnung hinzu, mit der erhebliche Einschränkungen bei der Düngung in nitratbelasteten sogenannten „Roten Gebieten“ verbunden sind.
In den betroffenen Gebieten haben diese gesetzlichen Regelungen gravierende Auswirkungen auf die Landbewirtschaftung.

Die Bauern verweigern sich keinesfalls einem wirksamen Insekten- und Gewässerschutz unter der Devise „Kooperation statt Auflagen und Verbote“.

Bitte wenden Sie für weitere Informationen und wenn Sie sich beteiligen möchten an die Geschäftsstelle.


Scroll to top